Infrarot-Wärmekabine

Wärme ist von großer Bedeutung für Gesundheit und Wohlbefinden. Kälte wird als unangenehm empfunden und ist einem erst kalt geworden, wird man schnell krank. Wärme tut gut und trägt auch zum seelischen Wohlbefinden bei.

Dass Wärme die Gesundheit fördert und Leiden lindern kann, weiß man schon seit langer Zeit. In verschiedenen Kulturen und Heilmethoden wurden Wärmeanwendungen genutzt um z.B. Schmerzen zu lindern, Gewebe zu lockern und den Körper zu reinigen.

Heute bieten Wärmeanwendungen ein breites Einsatzspektrum. Der Aufenthalt in der Infrarotwärmekabine stimuliert das Herz,- Kreislaufsystem, verbessert die Durchblutung und Gewebeversorgung, der Stoffwechsel wird angeregt, der Körper entgiftet und entschlackt und das Immunsystem wird gestärkt. Die optimale Sauerstoffsituation steigert den Energiehaushalt. Die Wärme löst Muskelverspannungen, lindert Schmerzen und Reizungen der Gelenke werden gelindert.

Medizinisch-wissenschaftliche Studien belegen eine positive Wirkung bei Patienten mit chronischen Schmerzen, chronischer Müdigkeit und Depression, sogar bei Patienten mit Diabetes, Herzmuskelschwäche und Herzkranzgefäßerkrankungen. Infrarotwärme kann vielen Menschen helfen. Bereits 20 Minuten bewirken hier viel. Lassen Sie sich verwöhnen mit Wärme, Licht und Aroma. Die entspannende Musik lässt Sie erholen und regenerieren.

Gesundheitsfördernde Wirkung der Infrarot-Wärmekabine bei akuten Beschwerden:

– lindert HNO-Beschwerden z.B. bei Erkältung, Bronchitis, Asthma
– verbessert das Hautbild bei z.B. Neurodermitis, Akne
– löst Verspannungen z.B. Muskelschmerzen, Ischias, Kopfschmerzen
– lindert chronische Schmerzen z.B. Arthritis, Rheuma
– baut Stress ab und dient der Entspannung


Präventive Wirkung: – stärkt das Immunsystem
– stärkt das Kreislaufsystem
– aktiviert den Stoffwechsel
– unterstützt die Bildung von Vitamin D
– fördert die Ausschüttung von Endorphinen (Glückshormonen)


www.salzgrotte-lebensquell.de

Funktionsweise einer Infrarot-Kabine

Wie der Name bereits verrät, funktioniert die Erwärmung einer solchen Kabine auf Basis von Infrarot. Generell gilt es dabei zwischen drei verschiedenen Arten der von der Infrarot-Kabine ausgehenden Strahlung zu unterscheiden: Infrarot A, Infrarot B und Infrarot C. Infrarot A kann bis zu 6 Millimeter, Infrarot B bis 2 Millimeter und Infrarot C bis 1 Millimeter tief in den menschlichen Körper eindringen.

Infrarot-Strahler und deren Wirkung:

NobelFLEX Heater sind Armarturen/Reflektor-Elemente die einen Magnesiumoxid Strahler und einen Vollspektrum Strahler enthalten (2 in 1). Die NobelFLEX Heater machen die Kabine für die ganze Familie gebrauchsfreundlich; denn vielleicht sind die kurzen Wellen besonders gut für Sie, aber nicht unbedingt für Ihren Partner. Aus diesem Grund kann man jetzt mit den NobelFLEX entweder Lang- oder Kurzwelle wählen – ganz nach eigenem Wunsch und Bedarf!! Mit dem Schalter auf der Armatur können Sie den Strahler auf Magnesiumoxid, auf Vollspektrum oder in den Aus-Stand schalten. Wenn Sie also eine schnelle intensive Infrarot Sitzung wünschen, dann schalten Sie auf Vollsprektrum. Möchten Sie eher eine „Finnische Sauna“-Sitzung und länger entspannen und schwitzen, dann schalten Sie auf Magnesiumoxid Strahler. Übrigens können Personen mit Krampfadern auch sehr einfach die Beinstrahler eben ausschalten.

Welche Holzart?

Unsere Kabine ist aus weißem Zeder (Hemlock) hergestellt. Hemlock ist eine Nadelholzart von der Westküste der Vereinigten Staaten und aus Kanada und hat eine sehr schöne glatte Struktur, ein subtiles Aroma und ist reich an Farbe. Die natürlichen Harzen und Ölen schützen das Holz gegen Insekten und Pilze. Hemlock ist auch stark und stabil, splittert nicht und hat ein Alter in dem es nicht leicht ausdehnt und Knoten zeigt.

Farblichttherapie

Licht erhellt das Gemüt und ist wichtig für die Bildung von Vitamin D und Ausschüttung von Endorphinen (Glückshormon). Auch Farben wirken sich positiv auf die Stimmung aus und lindern viele Beschwerden.
Rot aktiviert das Herz und den Kreislauf. Rheuma und Hautkrankheiten werden durch rotes Licht gelindert. Auch das Gehirn, die Lungen und Muskeln werden behandelt.
Blau wirkt kühl und erfrischend, diese Farbe hilft bei Schlaflosigkeit, Angst oder Furcht.
Grün wirkt beruhigend, gibt Selbstvertrauen und Kraft. Die grüne Farbe hilft bei Nerven-Kanälen, Kopfschmerzen, Gicht und Husten.
Mit Hilfe der Farbtherapie wird durch verschiedene Farben der Körper stabilisiert. Heilung durch den Gebrauch von Farben war wahrscheinlich eine der ersten Techniken, die vom Menschen benutzt wurden. Die Natur bedient sich selber dieses Mittels um Organismen in Balance zu halten. Durch den Gebrauch der Infrarot-Kabine kann man die Farblicht-Therapie aktivieren. Es funktioniert am besten wenn man eine Farbe mindestens 15 Minuten verwendet. Ein ständiger Austausch oder automatisch ändern der Farben hat weniger Wirkung.

Aromatherapie

Unsere Aromatherapie basiert auf 100% natürlichen Ölen. Düfte beeinflussen das Wohlbefinden und bringen Körper, Geist und Seele in Balance.
• Lavendel wirkt entspannend und entkrampfend
• Eukalyptus befreit bei Erkältungskrankheiten
• Orange und Limette wirken stimmungsaufhellend, wärmend und fördern Konzentration, Harmonie und Ausgeglichenheit

Tipps zur Nutzung der Infrarot-Kabine

1 - Wer darf die Infrarot-Kabine benutzen?:
Im Prinzip darf jeder gesunde Mensch die Infrarot-Kabine benutzen. Hier gibt es nicht einmal eine Altersbegrenzung, sodass also selbst Kinder die Infrarot-Kabine besuchen dürfen. Dann sollten Sie aber ab und zu die Stirn Ihres Kindes anfassen und fühlen, wie warm diese ist. Sie sollte zwar intensiv warm sein, aber nicht heiß. Menschen mit einer akuten Entzündung oder mit sehr hohem Blutdruck ist von einem Besuch in der Infrarot-Kabine abzuraten. Fragen Sie lieber vorher bei Ihrem Arzt nach, ob Sie in die Infrarot-Kabine dürfen.

2 - Häufigkeit & Dauer:
Die Infrarot-Kabine können Sie so oft besuchen wie und wann Sie möchten. Im Winter können Sie ruhig drei mal die Woche in die Infrarot-Kabine gehen, alleine schon damit Ihr Körper die wichtigen Endorphine (Glückshormone) und somit Vitamin-D bildet (interessanter Beitrag darüber hier), das ihm im Winter durch die wenige Sonne enorm fehlt. Und natürlich, um das Immunsystem zu stärken und für körperliche und psychische Entspannung zu sorgen. Was die Dauer angeht, so erzielen Sie die besten Ergebnisse, wenn Sie die Infrarot-Kabine knapp 30 Minuten besuchen.

3 - Temperaturwahl:
Während Sie einen Saunagang planen müssen, da diese mindestens 30 Minuten vor der Nutzung vorgeheizt werden muss, können Sie die Infrarot-Kabine unmittelbar nach dem Einschalten nutzen. Wählen Sie eine Temperatur aus, die für Sie angenehm ist. Im Idealfall sollte sie zwischen 30 und 35 Grad liegen. So fangen Sie an zu schwitzen, haben aber keine Probleme mit dem Atmen und können sich voll und ganz entspannen. Das ist auch der Grund, warum eine Wärmekabine eine ideale Alternative für empfindliche sowie Menschen der älteren Generation darstellt.

4 - richtig sitzen:
Sie sind es sicherlich gewohnt, sich in der Sauna hinzulegen, um so perfekt zu relaxen. Das können Sie in der Infrarot-Kabine auch machen. Damit Ihr Körper aber wirklich gleichmäßig bestrahlt wird, sollten Sie sich am besten vor den Tiefenwärmestrahler setzen und dabei eine angenehme jedoch aufrechte Position einnehmen. So nutzen Sie die Kraft und somit die Wirkung der Infrarotstrahlen am effektivsten aus.