Sole – der Ursprung allen Lebens!
Aus Wasser, Salz und Sonnenlicht entstand einst das erste Leben. Aus diesen Elementen entstehen Eiweißbausteine, die mit den Aminosäuren in unserem Körper identisch sind. Hier entspringt der Gedanke, dass Sole (übersetzt Salz aber auch lat. Sonne) so etwas wie flüssiges Sonnenlicht darstellt; in Wasser und Salz gespeicherte Lebensenergie. Verbinden sich Wasser und Salz entsteht Sole. Das Salz zerfällt in seine Ionen, die von den polarisierten Teilen der Wassermoleküle umschlossen werden. Durch diese Ionisierung wird die Energie von Wasser und Salz freigesetzt und für uns verwertbar. Seine Energie steht uns sofort zu Verfügung und muss nicht erst im Körper wie viele andere Lebensmittel verstoffwechselt werden.
Bei Krankheit ist das natürliche Schwingungsmuster gestört, regelmäßige Salzgrottenbesuche können Ihren Körper in den ursprünglichen ausgeglichenen Zustand zurückführen.

Soleinhalationen in der Salzgrotte
Die Besonderheit dieser Salzgrotte ist die zusätzliche Vernebelung von Tote-Meer-Salz Sole. Mit dem Ultraschallsolevernebler bieten wir Ihnen die Möglichkeit, je nach Symptomatik und Bedarf individuell intensiv die Sole in der gesamten Salzgrotte zu vernebeln. Es ist eine trockene Solevernebelung, die vor allem für Menschen mit Lungenerkrankungen von Bedeutung ist. Es entsteht kein feuchter Dampf wie man es aus der Sauna oder Nebelkabinen kennt.

Die Heilwirkung der Sole auf Ihre Gesundheit!
Soleanwendungen sind vielseitig anwendbar bei beispielsweise:

• Erkrankungen der Atemwege wie Asthma und Bronchitis
• Hals-, Nasennebenhöhlen- und chronischen Ohrenentzündungen
• Allergien, insbesondere Heuschnupfen und anderen Formen von allergischem Schnupfen
• Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Akne und Schuppenflechte (Psoriasis)
• Verdauungsbeschwerden
• Herz- und Kreislaufproblemen
• Kopfschmerzen und Migräne
• Blasen- und Harnleiterinfektionen
• Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Arthrose, Rheuma
• Stoffwechselstörungen wie Gicht
• Entschlacken und Entsäuern
• Schilddrüsenunterfunktion, Jodmangel
• Schlafstörungen, Depressionen, Burn-Out-Syndrom, Ermüdung und Stress

Da Soleanwendungen vielfach von Menschen mit Problemen der Atemwege und der Haut genutzt werden möchte ich hier noch ein bisschen genauer eingehen:
Die Sole wirkt bei Atemwegserkrankungen entzündungshemmend, schleimlösend und antibakkteriell. Es kommt zu einer Auflockerung des Sekrets und somit zu einer Erleichterung der Symptome und des Abhustens. Der Hustenreiz wird vermindert. Das gesamte Bronchialsystem wird gereinigt und besser durchblutet.

Bei Heuschnupfen können durch tägliche Soleinhalationen besonders während der Pollenflugsaison die Beschwerden gelindert und das Atmen erleichtert werden. Sie haben eine desensibiisierende Wirkung.

Die salzige Luft reinigt Ihre Haut, wirkt glättend, strafffend und es schützt Sie vor vorzeitiger Alterung. Außerdem stärkt sie die kleineren Blutgefäße, reguliert das Säure-Basen-Gleichgewicht der Haut, fördert den Blutkreislauf, stärkt das Immunsystem, beseitigt Schwellungen und schützt die Haut vor freien Radikalen.
Hautprobleme haben fast immer mit dem Darm und/oder der Seele zu tun. Ist eine gesunde Darmfunktion gestört, muss die Haut Ausscheidungsfunktionen übernehmen, was sich in Unreinheiten bis zur Akne hin zeigt. Auch bei chronischen Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechte kann man mit Soleanwendungen das Hautbild nachhaltig verbessern.

Die Soleinhalationen stärken das Immunsystem und dienen zur Vorbeugung von Infekten. Empfehlenwert ist das Inhalieren einer vernebelten Sole bei einer Erkältung mit Husten, Schnupfen und Halsschmerzen, sie lässt wieder frei durchatmen.

Natursalzsole eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen wie z. B. Augen- und Nasenspülungen, Mund- und Zahnpflege, Soletrinkkuren, Soleinhalationen und Solebäder. Bei Fragen können Sie mich gern anrufen!